Institut equalita e.V.


Gruppen 2012: encontrARTE aus Guatemala

Im September 2012 gastierte im Rahmen des EU-Projekts "Kreative Zusammenarbeit stärken!" EncontrARTE in Köln, einem Jugendtheater aus Guatemala.

Hintergrund

Die Mädchen von der Theatergruppe EncontrARTE kommen aus Ciudad Quetzal, oberhalb der Hauptstadt GuatemalaStadt. Der Alltag ist geprägt durch Gewalt, schwierige Lebensbedingungen und Diskriminierung. Das Stück von EncontrARTE erzählt das Leben von jungen Menschen, die in einem Umfeld von Gewalt, Aggressivität und Misstrauen groß werden.

In Guatemala fand bis in die 90er ein Bürgerkrieg statt, in dem es schlimme Massaker an der indigenen Bevölkerung und „Verschwindungen" gab. Die Geschichte wird nur langsam aufgearbeitet. Heute ist die Gewalt durch Banden und Drogenkartelle präsent.

Durch das gemeinsame Kreieren von Szenen (Creación Collectiva) können sich die Jugendlichen über persönliche Erfahrungen mit Gewalt, ihre Ängste und Hoffnungen austauschen. Im Theater werden ihre Geschichten für andere sichtbar. Die Gruppe "encontrARTE" ist Teil der kulturellen Bildungs- und Sensibilisierungsprozesse von Caja Lúdica.

Das Stück

Das Stück von EncontrARTE erzählt das Leben von jungen Menschen, die in einem Umfeld von Gewalt, Aggressivität und Misstrauen groß werden. Eine konkrete Situation versetzt den Stadtteil in Angst und Schrecken:   eine Gruppe bewaffneter Männer, auch als Patrouille bekannt, gibt vor, die Sicherheit in der Nachbarschaft gewährleisten zu wollen. Doch können Waffen tatsächlich helfen? Geht es nicht viel mehr um Macht? Wer steht wirklich auf der Seite der Nachbarn?