Institut equalita e.V.


GoScience - Kreativität und verbessertes Verständnis im naturwissenschaftlichen Lehren und Lernen

Die Fähigkeit zu verstehen ist wahrscheinlich eine der wichtigsten Fähigkeiten von Menschen. Sie kann, wie jede andere Fähigkeit auch, weiterentwickelt und verbessert werden. Das Verstehen gibt uns Zugang zu Informationen über die Welt um uns herum und ist stark beeinflusst von unserer Wahrnehmung und vom Verständnis der Informationen, die auf uns einströmen.

Ziel des Projektes ist es, eine Jugendkultur zu entwickeln, die das Verständnis für die  naturwissenschaftlichen Fächer (Mathematik, Physik, Chemie, Biologie) erleichtert und die Kreativität der Schüler fördert. Dadurch wird wissenschaftliches Fachwissen leichter begreifbar und kann eher im realen Leben  umgesetzt werden.

Projektziele

Das Ziel des Projektes ist es, innovative Unterrichtseinheiten im Bereich der naturwissenschaftlichen Fächer zu entwickeln. In diesen Unterrichtseinheiten sollen Methoden des kreativen Arbeitens (z.B. Story Telling, Theater, Land Art, Graffiti, Videos) ausprobiert werden.  Die Idee des Projektes ist es, entsprechende methodische und pädagogische Werkzeuge für den naturwissenschaftlichen Unterricht und für das Lernen insgesamt zu entwickeln, damit Schüler*innen motivierter sind und mehr Verantwortung für ihren eigenen Lernprozess übernehmen können..

Ergebnisse

Die Projektergebnisse und Methoden eröffnen den Lehrkräften mehr Wahlfreiheit in ihren pädagogischen  Konzepten.  Wissenschaftliche Fächer umfassen in den Lehrplänen oft mehrere Klassenstufen, wodurch die Schüler leicht die Verbindung zwischen den verschiedenen Wissenseinheiten vergessen und verlieren. Dies beeinträchtigt ihr Verständnis und ihre funktionale Alphabetisierung und führt zu einem  ernsthaften Leistungsabfall in den naturwissenschaftlichen Fächern. Mangelndes fächerübergreifendes Verstehen ist auch ein Grund dafür ist, dass Schüler*innen  auch in der Zukunft weniger in der Lage sind, an der Entwicklung fachübergreifender Kompetenzen zu arbeiten.
Im Rahmen des Projektes erwerben die Lehrkräfte neue Kompetenzen und Fähigkeiten, um die Leistungen der Schüler zu verbessern und nicht nur grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten der Wissenschaften zu vermitteln, sondern auch übergreifende Kompetenzen zu fördern - Entwicklung von Kreativität, Anpassung an sich rasch verändernden Bedingungen und Einflüsse, interkulturelle Kompetenzen, soziale Entwicklung, die  Kompetenzen "Lernen zu lernen" und eine verbesserte Wahrnehmung der eigenen Fähigkeit, Probleme zu lösen.
Main project results:    

Wichtigste Projektergebnisse:

  1. Die Recherche kreativer pädagogischer Ansätze, die auf die Verbesserung des Verständnisses in der Unterrichts- und Lernwissenschaften zielen;
  2. Eine Methodik zur Verbesserung des Verständnisses im naturwissenschaftlichen Unterricht an Gymnasien;
  3. Eine Online-Plattform zur Verbesserung des Verständnisses in den Unterrichts- und Lernwissenschaften: Die Plattform bietet Zugang zu den pädagogischen Werkzeugen, die im Rahmen des Projektes für diesen Ansatz entwickelt wurden. Sie sollen helfen, theoretische Wissenschaftskonzepte verständlicher machen, indem sie diese anhand vertrauter Phänomene und natürlicher, einfacher Bezüge erklären, die der Schüler z.B. intuitiv durch assoziative Bilder, Videos oder Geschichten wahrnehmen und verstehen kann. Es ermöglicht die Erstellung von zielgruppenorientierten Inhalten nach den individuellen Bedürfnissen von Lehrer*innen und Schüler*innen.   

Projektpartner

Projektkoordinator ist die Berufsschule Profesionalna gimnazia “Asen Zlatarov” aus Bulgarien. 

Partner sind die folgenden Schulen und NGOs:

Projekt-Website:    http://goscience.eu