Institut equalita e.V.

Ökologie & BiohandelAktuelle Projekte & Referenzen


Stärkung nachhaltiger Nahrungsmittelversorgung in öffentlichen Einrichtungen

Das Institut equalita hat im September 2017 zusammen mit sieben Partner das Erasmus-Projektes „Empowering Public Food Procurement“ gestartet. In dem auf 2 Jahre ausgelegten Projekt werden in sieben EU-Ländern Erfahrungen mit der öffentlichen Beschaffung nachhaltiger Lebensmittel in der Gemeinschaftsverpflegung zusammengetragen. Beteiligte Länder sind Deutschland, Frankreich, Österreich, Tschechische Republik, Slowenien und die Niederlande. Ziel des Projektes ist es, lokale Akteure bei der Beschaffung nachhaltiger Lebensmittel in öffentlichen Einrichtungen zu stärken und europaweit gültige Leitlinien hierzu zu erarbeiten. 

Lernort Bio-Bauernhof

Seit dem 1. September 2016 führt das Institut equalita ein weiteres Projekt zur Nachhaltigkeit in der Ernährung durch – diesmal zur Verpflegung in Kindergärten. Das Ziel ist die Entwicklung eines E-Learning-Kurses und eines interaktiven Online-Portals "Nachhaltige Verpflegung in Kindergärten", das Lernmaterialien und frei verfügbare Bildungs-Ressourcen für Pädagogen, Kindergarten-Mitarbeiter/innen, Catering-Anbieter und Küchenpersonal zur Verfügung stellt.

Neben neuen Anforderungen an Pädagogen/innen und Mitarbeiter/innen in Kindergärten, Kinderkrippen und Schulen für eine Ganztags-Verpflegung liegt ein besonderer Schwerpunkt auf neuen Herausforderungen durch Flüchtlingskinder und –Familien und ihre Essgewohnheiten. Die Partnerschaft umfas 

Nachhaltige Verpflegung in Kindergärten

Seit dem 1. September 2016 führt das Institut equalita ein weiteres Projekt zur Nachhaltigkeit in der Ernährung durch – diesmal zur Verpflegung in Kindergärten. Das Ziel ist die Entwicklung eines E-Learning-Kurses und eines interaktiven Online-Portals "Nachhaltige Verpflegung in Kindergärten", das Lernmaterialien und frei verfügbare Bildungs-Ressourcen für Pädagogen, Kindergarten-Mitarbeiter/innen, Caterer und Küchenpersonal zur Verfügung stellt.

Neben neuen Anforderungen an Pädagogen/innen und Mitarbeiter/innen in Kindergärten, Kinderkrippen und Schulen hinsichtlich der Verpflegung liegt ein besonderen Schwerpunkt auf neue Herausforderungen durch Flüchtlingskinder und –Familien und ihre Essgewohnheiten und religiös begründeten Bedürfnisse